Startseite
Unsere aktuellen Termine (2024): 04.-05.05.2024; 06.-07.07.2024; 08.09.2024; 12.-13.10.2024
Außerhalb der Veranstaltungen: vom 30.03.2024 bis 26.10.2024 samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
04.-05.05.2024: 30 Jahre DLFS

Aktuelles

24.10.2023: Rückblick auf den Oktober

Mit Erschrecken haben wir festgestellt, dass unser letzter Newsletter schon wieder etliche Wochen alt ist. Das möchten wir hiermit ändern und Ihnen, liebe Freunde des Historischen Lokschuppens Wittenberge, eine kleine Übersicht über unsere Aktivitäten im Oktober 2023 geben. Der Monat war gestopft voll von Aktivitäten. Aber fangen wir von vorne an.
Kontinuierlich arbeiten wir an der Erhaltung unserer Gleisanlagen. Denn was nützt das schönste Museum, wenn man die Fahrzeuge darin nicht sicher bewegen kann. Diesmal wurden Arbeiten auf der sogenannten Magdeburger Bahnhofseite durchgeführt. Dabei wurden von einer Gleisbaufirma viele Schwellen aus Holz gegen solche aus Beton getauscht. Außerdem wurden Reste von Weichen ausgebaut, die nicht mehr benötigt werden.



Neben dem Museumsbetrieb war der Lokschuppen auch noch für einige Festivitäten geöffnet. So gab es zwei Empfänge im Lokschuppen, für die entsprechende Sitzgelegenheiten und Dekoration aufgebaut wurden. Gerade in der wärmeren Jahreszeit bietet unser Lokschuppen ein tolles Ambiente für solche Gelegenheiten. Wenn Sie den Lokschuppen auch für Ihre private oder betriebliche Feier nutzen möchten, sprechen Sie uns gerne an.




Höhepunkt im Oktober war unsere Veranstaltung „Herbstdampf 2023“. Wir durften einige Gäste dazu begrüßen, die ihre Fahrzeuge für die Ausstellung zur Verfügung stellten. Wir danken insbesondere der Firma Pressnitztalbahn, die mit ihrer Dampflok 86 1333 zu Besuch war, und der Firma Lok-OST, die ihre Diesellok 232 903 zur Verfügung stellte. Außerdem danken wir dem Blaulichtmuseum Beuster, der Transportpolizei aus Pritzwalk und etlichen privaten Sammlern für die Ausstellung ihrer Lastwagen, Automobile und Zweiräder. Wir danken auch dem Kulturlokschuppen Neumünster und dem Verein Hafenbahn Neustrelitz, die uns mit ihren Sonderzügen besuchten. Wir haben uns sehr über Euren Besuch gefreut und denken, dass Eure Fahrzeuge auch den Besuchern gefallen haben.
Wo wir gerade über Besucher sprechen: Wir waren überrascht, wenn nicht sogar überwältigt von den hohen Besucherzahlen. Insgesamt haben wir knapp 2.200 Besucher begrüßen dürfen. Und das, obwohl der Samstagnachmittag ziemlich verregnet war. Es war also ein toller Erfolg für uns und wir glauben, dass wir unseren Besuchern einiges geboten haben. Die vielen freundlichen Rückmeldungen waren Ansporn für uns, im nächsten Jahr so weiterzumachen.



Leider haben die Aktiven selbst kaum Zeit gehabt, während der Veranstaltung Fotos zu schießen. Alle waren ständig mit irgendwelchen Aufgaben betraut. Aber es gab einige Schnappschüsse, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.
Erschöpfter Heizer am Ende der Schicht:

Das Mittagessen muss warmgehalten werden:

Ein bisschen Spaß muss sein:

Rangierarbeiten mit Diesellok 320 001



Und als ein wenig Ruhe einkehrte, ruhten sich unsere stählernen Hauptdarsteller im Lokschuppen aus:




Nachdem sich die Aktiven eine Woche ausgeruht hatten, ging es aber bereits am vergangenen Wochenende weiter. So werden nun nach und nach unsere Dampfloks winterfest gemacht. Das bedeutet, dass insbesondere das Wasser aus dem Kesseln, Vorratsbehältern und Leitungen abgelassen werden muss, um Frostschäden im Winter zu vermeiden. Die Kessel müssen auch von innen und außen gereinigt werden. Letztes Wochenende war Lok „Emma“ zu Behandlung.


Und weil auch unsere Gebäude weiter ausgebaut und instandgehalten werden müssen, hat sich eine Gruppe von Aktiven mit dem Einbau neuer Zimmerdecken in einem Gebäude auf dem sogenannten Kohlenhof beschäftigt. Hier soll über den Winter unter anderem ein Teil der Ausstellung von Läutewerken aufgebaut werden. Wir werden über diese spannende Geschichte berichten.



Fahrzeuge: Emma, V 320 001-1

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):

zur Übersicht