Startseite
Unsere aktuellen Termine (2023): 06.-07.05.2023; 08.-09.07.2023; 10.09.2023; 07.-08.10.2023
Außerhalb der Veranstaltungen: vom 08.04.2023 bis 21.10.2023 samstags von 10:00-17:00 Uhr.
Weitere Informationen gibt es hier.
06.-07.05.2023: Frühjahrsdampf

Aktuelles

04.12.2022: Fast wie zu Zeiten der Deutschen Reichsbahn

In der vergangenen Woche musste die Dampflok 01 509 angeheizt werden, weil sie am Samstag einen Sonderzug von Plauen nach Wernigerode bespannen sollte. Das ist, wie einige vielleicht wissen, nicht so ganz einfach. Um die ölgefeuerte Lok in Betrieb zu setzen bedarf es nämlich eines Dampfspenders, diesmal in Form unserer Dampflok 50 3570.
So wurde am frühen Mittwochmorgen also zunächst die kohlegefeuerte Dampflok 50 3570 angeheizt.

Nachdem diese Lok unter Dampf stand, wurde sie an die 01 509 gekuppelt und die Heizleitungen der beiden Lokomotiven wurden verbunden. Auf dem folgenden Bild sieht man die Heizleitung unter den Puffern zwischen den beiden Lokomotiven

Dann wurde über mehrere Stunden hinweg Dampf von der 50 3570 in die 01 0509 gepumpt. Mit diesem Dampf wurde zunächst der Schwerölvorrat der 01 auf ca. 60 Grad vorgeheizt, damit das Öl flüssig wird. Außerdem wurde das Wasser im Kessel der Lok langsam angewärmt. Nach ein paar Stunden wurden schließlich die Ölbrenner der 01 in Betrieb genommen, um das nun flüssige Schweröl in die Brennkammer der Lok zu einzuspritzen. Der dabei entstehende Ölnebel wird mit einer Lunte gezündet und somit das Feuer im Kessel der 01 entfacht. Die Brenner müssen dann wiederum einige Stunden arbeiten, um das Wasser im Kessel der Lok zu erhitzen und den Kessel auf den notwendigen Betriebsdruck zu bringen.
Nach etlichen Stunden hatte die 01 509 dann den nötigen Dampfdruck, um sich aus eigener Kraft bewegen zu können.


Wie das Anheizen der 01 509 funktioniert, haben wir auch in einem kleinen Film dargestellt. Diesen finden Sie auf unserem Youtube-Kanal bzw. unter folgendem Link:

https://youtu.be/9SjOIgxeMac

Was ist sonst noch passiert?

Am letzten Samstag konnten wir bei unserer Dampflok 50 3570 mit der Winterwartung beginnen. Dazu wurde zunächst das Wasser aus dem Kessel und dem Tender abgelassen, um Frostschäden zu vermeiden und den Kessel auswaschen zu können.

Mit deutlich sichtbaren Schritten ging der Innenausbau unseres Wagen 190 805 voran. Hier konnte die neue Deckenverkleidung aus Sperrholz angebracht werden.



Und natürlich sind auch immer etliche "Kleinigkeiten" zu erledigen. So fällt in der dunklen Jahreszeit sofort auf, wenn Lampen defekt sind. Der schwindelfreie Kollege muss dann in luftige Höhen aufsteigen, um die Birnen zu wechseln

Fahrzeug: 50 3570-4

ähnliche Artikel (Aktuelles):

ähnliche Artikel (Presse):

zur Übersicht